Kurioses aus der Landschaft – Pottsteine No. 1

Auf meiner heutigen Laufrunde, die mich hoch zur Aussichtsplattform ins NSG Berghalde Pluto-Wilhelm geführt hat, durfte ich meinen ersten „Pottstein“ finden. Die bunt bemalten und verzierten Steine wollen gefunden, gepostet und wieder versteckt werden – und sollen dem Finder vor allem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Bei meinem Fundstück hält sich der künstlerische Mehrwert zugegebenermaßen in Grenzen, aber gefreut habe ich mich dennoch.

Die kleinen Kunstwerke sind Teil eines weltweiten Trends, die Idee dazu soll, wie kann es auch anders sein, aus den USA stammen . Dort wird der Trend „Painted rocks“, also bemalte Steine genannt. So wie ich das Ganze mitbekommen habe, gibt es mittleriwele in vielen Region Deutschlands eine eigene Szene von Künsterlern und Suchern. Und es scheinen immer mehr zu werden.


2 Gedanken zu „Kurioses aus der Landschaft – Pottsteine No. 1

  1. Na dann freue dich über deinen ersten Fundstein . Vielleicht sollte man zu deinem Beitrag ergänzen, dass die Administratoren der Facebookseiten immer wieder darauf hinweisen, dass keine umweltschädigem Materialien zur Erstellung der Steine zum Einsatz kommen. Gruß Werner

    Gefällt 1 Person

    • Diese Zusatzinformation, die die elementarste Grundvoraussetzung zum Gutheißen dieses Trends sein sollte, hatte ich bei meiner „Recherche“ zwar auch gelesen, ist mir beim Verfassen des Beitrags aber irgendwie verloren gegangen. Besten Dank Werner für die Umweltschutz-Perspektive, die Du mit Deinem Kommentar eingrbracht hast. Beste Grüße Christian

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse jetzt ein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s