GE-meldet: Wilde Müllkippe 2020-5

Auf der gestrigen Laufrunde bin ich mal wieder an einer Müllhalden-Szenerie vorbeigelaufen. Eine komplette Ladung Sperrmüll verschandelt die Gegend am Aufgang zur Erzbahntrasse. Allerdings bezweifle ich, dass dieses Müllvolumen mit einem handelsüblichen PKW angeliefert werden konnte, außer man ist die Ablagestelle mehrmals angefahren. Die Stelle ist nahezu ideal, um seinen Schrot unbehelligt in die Landschaft zustellen. Denn sobald es dunkel ist, gibt es so gut wie keinen Verkehr und Radfahrer, die zur Erzbahntrasse wollen, sind auch keine mehr unterwegs. Aus meiner Sicht besteht Handlungsbedarf, da sich dieses Bild fast wöchentlich wiederholt. Es bleibt abzuwarten, wie lange sich die Stadt Gelsenkirchen diese Sauerei angucken wird. Eine Möglichkeit könnte eine Schranke oder Poller sein, um das Befahren des Bereiches ab einer bestimmten Uhrzeit zu unterbinden.

Da sich die Ablegestelle auf Gelsenkirchener Stadtgebiet befunden hat, ging die Benachrichtigung nicht via Online-Melde-App der Stadt Herne sondern über die App GE-meldet der Stadt Gelsenkirchen. Im Prinzip führen beide Apps zum selben Ergebnis. Sie informieren die städtischen Entsorger und veranlassen zeitnah die Müllbeseitigung. Obwohl beide Apps funktional betrachtet ihre Aufgabe erfüllen, finde ich die GE-meldet-App kundenfreundlicher und interaktiver, da man in der Folge über den Fortschritt der Bearbeitung bis zur Beseitigung des Mangels via Email informiert bleibt. Ich bin begeistert. Daumen hoch GE!


Hinterlasse jetzt ein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s