Kurioses aus der Landschaft – HER-Steine

Während der letzten Gulli-Kontroll-Runde durch den Eickeler Volksgarten zur Rettung der dort im Feuchtbiotop heimischen Amphibien habe ich den ersten Pottstein, wobei es in dem Fall ja ein HER-Stein gewesen ist, entdeckt, der meinem künstlerischen Anspruch genügt hat. Zeugten die ersten beiden dieser bemalten Steine, die ich zufällig beim Laufen gefunden hatte, von gerigem Kunsttalent, so weiß dieses Exemplar definitiv eher zu gefallen.

Also liebe Bea S. Danke für den freudigen Moment & „Konfetti im Herzen“ wünsche ich auch dir!!

Entdeckt wurde der Stein am Eingang des Eickeler Parks in Herne. Er lag auf dem Sperrpfosten unmittelbar am Parkzugang in der Nähe des Parkrestaurants. Didi, der den Stein als erstes bemerkt hatte, fand den Stein sogar so toll, dass er ihn mit nach Hause genommen hat, um ihn sich an den Teich zu legen.


Ein Gedanke zu „Kurioses aus der Landschaft – HER-Steine

  1. Pingback: Kurioses aus der Landschaft: weitgereister Hiddenstone – Premieren-Fund eines REM-Steins | Der Landschaftsmeldeläufer

Hinterlasse jetzt ein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s