Gestrandeter E-Roller im Naturschutzgebiet Berghalde Pluto-Wilhelm in Herne

Beobachtungen aus der Landschaft vom 06.06. & 15.06.2021

Als der Verleih von Elektro-Rollern im Juni 2019 startete, stand Herne im Gegensatz zu Berlin, München und Hamburg – zumindest was die Roller betraf, auf einer Stufe mit Paris, New York und anderen Weltmetropolen. Denn Herne war die erste Stadt Deutschlands, auf dessen Straßen E-Roller unterwegs waren. Drei Wochen vor der Einführung bei uns war ich beim Marathon in Paris und durfte mir ein Bild von dem Zustand machen, der uns in Deutschland zu dem Zeitpunkt noch bevorstand, denn in Paris erfolgte die Einführung bereits im Juni 2018.

Achtlos auf den Weg im NSG Berghalde Pluto geworfener E-Roller [BILD: 06.06.2021].

Aus den Fehlern anderer Städte hätte man lernen können…

Wenn mir im Nachhinein irgendetwas aus der französischen Hauptstadt negativ im Gedächtnis geblieben war, dann war es neben den Horden von Touristen und den überlaufenen Sehenswürdigkeiten vor allem die Tatsache, dass die motorisierten Tretroller und deren Überreste gefühlt an jeder Ecke rumstanden und noch viel öfter lagen. Man „stolperte“ über sie auf Gehwegen, auf den historischen Brücken, vor bedeutenden Gebäuden, an Brunnen und in Parks, auf der Uferpromenade und sogar in der Seine. Aber es waren nicht nur die chaotisch geparkten Roller, die das Stadtbild verschandelten – auch die oft zu beobachtenden Konflikte zwischen Rollerfahrern und anderen Verkehrsteilnehmern manifestierten meinen ablehnenden Ersteindruck.

Aus dem BVMI kommt wie so oft nur heiße Luft…

Was man sich nicht für Vorteile herbei fantasiert und für einen Mehrwert man sich von der Zulassung nicht versprochen hatte. Durch die Einführung wolle man die „Verkehrswende anschieben“, eine „zusätzliche Alternative zum Auto“ schaffen, das ideale Fortbewegungsmittel, um die „letzten Meile“ zu überbrücken. Nicht erst seit heute steht fest, dass der notwendigen Mobilitätswende mit der Zulassung der E-Roller ein Bärendienst erwiesen wurde. Wobei das Ergebnis nicht wirklich überraschend war, wenn man sich die hauptverantwortlichen Akteure anschaut. Denn wer ernsthaft meint, mit E-Scootern einen Beitrag zur Verkehrswende zu leisten, der setzt auch beim Durchdrücken einer idiotischen Maut Millionen an Steuergelder in den Sand.

Ökobilanz mieser als öffentlich kommuniziert wird           

Darüber hinaus weisen die Roller eine vernichtende Ökobilanz auf, denn die oftmals in den Mittelpunkt gerückte Emissionsfreiheit ist nichts weiter als Augenwischerei, die den wesentlichen Teil der Wahrheit bewusst verschleiert. Emissionsfrei ist nämlich nur die Fahrt selbst – die Produktion der Roller und vor allem die der Akkus, die in der Regel in China unter Missachtung jeglicher Umweltmindeststandards gefertigt werden, vermiesen die Co2-Bilanz entscheidend.  Aber nicht nur die Produktion muss bei einer seriösen Ökobilanzierung unbedingt berücksichtigt werden. Auch das Einsammeln, Aufladen und Wiederverteilen der Roller durch die sogenannten Juicer muss in die Kalkulation einfließen.

Die Roller taugen zwar zur Ergänzung des Freizeitangebotes und somit zum Vergnügen für das lauffaule und oftmals alkoholisierte Partyvolk und vielleicht eigenen sie sich für eine touristische Stadtrundfahrt, aber sie sind sicherlich keine adäquate Alternative zu Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr oder dem guten alten Fahrrad. Für mich persönlich ist und war der Mehrwert der Spaßvehikel bisher recht übersichtlich – deshalb überrascht es auch nicht, dass ich die Zweiräder seither noch nie genutzt habe. Dennoch bin ich der Meinung, dass jeder, der sie nutzen will, sie nutzen soll, vorausgesetzt natürlich, er hält sich an die wenigen Regeln.

EIn auf dem Radweg im LSG Pluto liegender E-Roller [BIld: 15.06.2021].

Wie ist die wahrgenommene Situation in der landschaftlichen Peripherie?

In letzter Zeit kann man feststellen, dass hier oder da mal vereinzelt ein Roller auf dem Bürgersteig oder in der Nähe von Bushaltestellen steht. Ansonsten konzentriert sich die Roller vornehmlich auf den innenstadtnahen Bereichen, wo der Publikumsverkehr aufgrund der höheren Dichte von Bars, Kneipen und Diskotheken viel höher ist. In den Randbereichen besteht dahingehend kein  Problem. Dennoch kam es in letzter Zeit immer mal wieder vor, dass ich Roller  auf meinen Laufrunden durch die Landschaft kreuz und quer in der Gegend rumliegen gesehen habe.

Wegen fehlender Regulierung jetzt auch im Naturschutzgebiet unterwegs…

Dass ich sie heute zum ersten Mal Mitten im Naturschutzgebiet Berghalde Pluto Wilhelm sehen musste, ist eine Fehlentwicklung, auf die von offizieller Seite unbedingt reagiert werden muss. Das Ausweisen von NoGo-Areas zu denen Naturschutzgebiete unbedingt zu zählen sind, scheint mir aktuell ein ungenutztes Regulierungsmittel zu sein, um Interessenskonflikte proaktiv zu vermeiden. Werden diese „Sperrgebiete“ trotz eines Befahrverbotes befahren, könnte eine Abschalteinrichtung ausgelöst werden, die den Roller stoppt oder die Geschwindigkeit auf eine Geschwindigkeit von 5 Kilometer pro Stunde drosselt. Der Nutzer müsste in dem Fall zudem per SMS über sein Fehlverhalten informiert werden. Da es den sogenannten Juicern, also den Mitarbeitern, die für das tägliche Einsammeln, Aufladen und wiederverteilen der Roller verantwortlich sind, in diesem entfernten Bereich nicht möglich sein wird, den gestrandeten Roller mit dem Fahrzeug einzusammeln, bin ich schon jetzt gespannt, wie lange er im NSG rumliegen wird. Es bleibt nur zu hoffen, dass er nicht früher oder später in einen der sieben an der Berghalde gelegenen Gewässerbiotopen versenkt werden wird. Wobei dieses Risiko durch vorab ausgewiesene NoGo-Areas vermeidbar gewesen wäre.


Hinterlasse jetzt ein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s