Reste eines Campingzelts

Beobachtung aus dem Landschaftspark Pluto vom 06.09.2021

Bei meiner Runde durch den Landschaftspark Pluto habe ich Anfang September auf der großen Freifläche oberhalb des großen Feuchtbiotops die Überreste eines Campingzeltes bemerkt. Dabei waren sowohl die Stangen als auch die Zeltplane augenscheinlich in einem vollständigen und durchaus noch funktionssfähigen Zustand. Welche Umstände dazu geführt haben, dass das Zelt zurückgelassen wurde, darüber lässt sich einmal mehr nur spekulieren.

[BILD 06.09.2021].

Schon in der Vergangenheit gab es während der Sommermonate Indizien dafür, dass sich in den geringfrequentierten Bereichen des Parks ein Obdachloser einen Rückzugsort eingerichtet haben würde. Andererseits lassen sich im hinteren Bereich des Landschaftspark immer mal wieder frische Feuerstellen finden, was eher darauf hindeutet, dass das Zelt im Zusammenhang mit diesen Aktivitäten steht Die Überreste des Zelts befinden sich allerdings unmittelbar an der L639, was weder dafür sprechen würde, dass sich in dem relativ frei einsehbaren Bereich ein Obdachloser niedergelassen hat, noch findet sich am Fundort eine frische Feuerstelle, was auf die Jugendlichen hindeuten würde. Wer auch immer das Zelt genutzt hat – ob als Zufluchtsort, Liebeshöhle oder zum Schutz vor Regen, an dieser Stelle muss erwähnt werden, dass das Zelten in öffentlichen Grünanlagen grundsätzlich nicht gestattet ist.

[BILD vom 12.09.2021].

Unabhängig von den bisherigen Spekulationen ärgert mich aber vor allem die Tatsache, dass obwohl im Bereich des Fundortes die diesjährige Mahd erfolgt war, sich von den dafür verantwortlichen Akteuren niemand für die Beseitigung der Hinterlassenschaften verantwortlich gezeigt hat. Wäre ich es nicht gewesen, der die Zeltreste zum nächsten Mülleimer gebracht hätte, würden sie auch weiterhin dort in der Botanik liegen. Warum die Müllbeseitigung nicht von den Durchführenden eingeleitet wurde, will sich mir nicht erklären. Es hätte in dem Fall ja schon vollkommen ausgereicht, den Müll in die Nähe eines der vielen Mülleimer zu bringen, die glücklicherweise im Landschaftspark Pluto V regelmäßig geleert werden. Selbst wenn man auf einem Aufsitzrasenmäher gesessen hätte, war der Müll nicht zu übersehen gewesen.


Hinterlasse jetzt ein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s