Abgeflatterter Gitterzaun am NSG Blumenkamp

Beobachtung aus der Landschaft vom 11.10. und 06.11.2021

Schon Anfang Oktober kam es beim Durchlaufen des kleinen Birkenhains unmittelbar am NSG Blumenkamp und dem ökologischen Kleingarten Kraut und Rüben in Bochum-Hordel zu einer Beobachtung, die Fragen aufwarf und gleichzeitig viel Raum für Spekulationen bot. War es eine Art Fluchthilfe für in Not geratene Wildtiere, schon wieder eine Kunstinstallation oder doch einfach nur ein sinnbefreiter Schildbürgerstreich eines übermotivierten Außendienstmitarbeiters?! Ein kurzer Blick auf die aktuelle landschaftliche Situation am Hüller Bach als der größte Zufluss der Emscher bringt wohlmöglich etwas Licht ins Dunkle.

[BILD 11.10.2021].

Spekulative Tatsachen und ihre Konsequenzen

In den letzten Monaten kommt es immer regelmäßiger vor, dass Feuchtbiotope im direkten Umfeld des Hüller Bachs – sehr wahrscheinlich bedingt durch die Begleitumstände der Baumaßnahmen im Rahmen der Emscher-Renaturierung, niederschlagunabhängig trockenlaufen, wodurch viele Tiere zum Verlassen ihrer Gewässerhabitate gezwungen werden. Da die meisten Feuchtbiotop rechtlich betrachtet keine Gewässer sondern naturnahe Technische Anlagen darstellen – so wie auch das im Beitrag erwähnte, und aus Sicherheitsgründen mit einem handelsüblichen Gitterzaun eingezäunt sind, ist ein ungehindertes Verlassen der Bereiche nicht uneingeschränkt möglich. Inwieweit die Erkenntnis des Trockenlaufens der Habitate für die gemachte Beobachtung verantwortlich ist, lässt sich abschließend nicht klären. Es klingt für mich aber durchaus plausibel, dass das Überwinden des Zauns vor allem für größere Wasservögel wie Enten oder Gänse durch die aus der Wasserspiegelabsenkung resultierende räumliche Verengung und eine damit einhergehende tiefere Startposition erschwert ist.

Und auch für andere Tiere wie beispielsweise die oftmals beobachteten Gelbwangen-Schildkröten, die jung ausgesetzt und mit der Zeit durch natürliches Wachstum eine gewisse Körpergröße erreicht haben, wäre es nicht möglich, die engen Gitterstäbe des Zauns zu überwinden. Um den betroffenen Tieren dennoch eine Flucht aus den Bereich zu ermöglichen, könnten zwei der engmaschigen Zaunelemente entfernt worden sein. Die so entstandene Lücke wurde mit dem Sicherheitsband – zugegebenermaßen ein wenig übermotiviert, abgeflattert, um der Verkehrssicherheitspflicht nachzukommen. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden die beiden entfernten Zaunelemente durch zwei Zaunelemente mit einer größeren Maschenbreite wieder ersetzt, womit auch in Zukunft unabhängig vom Wasserstand eine Passierbarkeit des Zauns sichergestellt werden konnte.

[BILD 06.11.2021].

Ursachenforschumg: Umgestürzter Baum, Diebstahl oder akute Notlage?!

Vielleicht war aber auch Gefahr im Verzug, weil irgendjemand eine Notlage gemeldet hat, weshalb schnellstmöglich gehandelt werden musste. Möglicherweise eine in Not geratene Gänse- oder Entenfamilie, eine Füchsin mit ihren Jungen, eine Schildkröte oder doch ein adipöser Igel – denkbar wäre sicherlich vieles. Vielleicht brauchte auch irgendjemand einfach nur zwei Zaunelemente und hat sich an dem dortigen Allgemeingut bedient? Und das so entstandene Loch im Zaun wurde provisorisch geschlossen, um Wildtieren die Chance zu geben, dem Bereich entfliehen zu können? Inwieweit bei der Aktion präventiv gehandelt wurde, lässt sich ebenso wenig beurteilen, wie sich das mit der Maßnahme beabsichtigte Ziel bestimmen lässt. Andererseits kann ich mir genauso gut vorstellen, dass ein umgestürzter Baum die beiden Zaunelemente beschädigt hat und diese daraufhin ausgetauscht werden mussten. Allerdings würde das wohl eher nicht den massiven Einsatz des Sicherheitsbandes erklären.

Naja, wie auch immer!?

Also, wer eine plausible Erklärung für die fragwürdige Beobachtung hat, kann mir diese via Kommentarfunktion mitteilen. Möglicherweise weiß ja auch jemand ganz genau, was es mit dem „abgeflatterten“ Bereich auf sich hatte, weil es sich hierbei um eine vorschriftsmäßige Vorgehensweise bei einem mir unbekannten aber bereichsspezifischen Problem gehandelt hat und er wohlmöglich aus diesem Bereich kommt?!


Hinterlasse jetzt ein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s